Die Kommission fördert das Interesse von Jugendlichen an den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Sie trägt dazu bei, dem Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften in gewissen Berufssparten zu begegnen.mehr

Bild: Zykwolf, stock.adobe.commehr

Biology Weeks

Seit 2010 organisiert die Plattform Biologie im Sommer Biology Weeks für GymnasiastInnen aus der ganzen Schweiz zu verschiedenen Themenbereichen. Ziel ist es, die Jugendlichen für die jeweiligen Fachrichtungen der Biologie zu begeistern, ihnen einen Einblick in die Wissenschaft zu ermöglichen und sie so für ein naturwissenschaftliches Studium zu motivieren. Ausserdem sollen die Biology Weeks den Teilnehmenden einen Austausch über die verschiedenen Sprachregionen der Schweiz hinweg ermöglichen.

Biology Week 2022, Lausanne
Bild: Caroline Geissbühler, SCNAT

Gut zu wissen:

Was sind die Vorteile dieser Kurse? Die Biologiewochen bieten MaturandInnen die Möglichkeit, andere wissenschaftlich motivierte Jugendliche aus der ganzen Schweiz zu treffen und so Networking-Erfahrungen zu machen. Neben theoretischem und praktischem Wissen lernen die Jugendlichen auch, was es heisst, in einem wissenschaftlichen Forschungsumfeld zu arbeiten. In vielen Fällen bietet der Kurs auch die Möglichkeit, Sprachkenntnisse zu verbessern sowie die berufliche Orientierung zu verfeinern.

Aussagen von TeilnehmerInnen aus früheren Jahren: "Merci beaucoup pour cette semaine, je me suis bien amusée et j'espère pouvoir refaire ce camp l'année prochaine" / "Die Kurse waren sehr unterschiedlich und vollgepackt mit Wissen. Alle, die in dieser Woche dabei waren, haben es zu einer wundervollen Woche gemacht."/ "Ich habe viel gelernt und den Austausch mit Gleichgesinnten und Forschenden sehr genossen."

Praktische Informationen:

Wann: Während der Sommerferien.

Für wen: MaturandInnen aus der ganzen Schweiz.

Wo: Die Orte wechseln jedes Jahr, wir bieten ein abwechslungsreiches Programm, sowohl inhaltlich als auch sprachlich.

Kosten: Kostenlos, Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden von der SCNAT vergütet.

Haftung: Die SCNAT ist ausserhalb der Unterrichtszeiten nicht für die Schüler verantwortlich. Minderjährige unterliegen der Verantwortung ihrer gesetzlichen Vertreter und werden nicht beaufsichtigt.

Wie man sich anmeldet: Anmeldungen sind jeweils im Frühjahr möglich. Die Formulare finden Sie dann auf den Webseiten der unten aufgeführten geplanten Veranstaltungen. Wenn Sie daran interessiert sind, eine E-Mail zu erhalten, sobald die Anmeldungen möglich sind, schreiben Sie bitte

Kategorien

  • Nachwuchsförderung

Kontakt

Caroline Geissbühler
SCNAT
Kommission für Nachwuchsförderung
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern